Sonnenblume  
   
   SOZIALWERK des Demokratischen Frauenbundes (Dachverband) e. V.
 
 
 
 
 
 
 

Wohnprojekt UNDINE


Ansicht Wohnprojekt UNDINE Logo Wohnprojekt UNDINE

Das Wohnprojekt UNDINE, ein in dieser Form einmaliges Projekt, wurde im September 1996 offiziell eröffnet.


UNDINE finden Sie in der
Hagenstr. 57, 10365 Berlin
Telefon: 030 / 57 79 94 18 oder 030 / 55 49 12 59
Telefax: 030 / 57 79 94 22
E-Mail: betreuerteam.undine@sozialwerk-dfb-berlin.de

Ihre Sachspenden zugunsten Bedürftiger nehmen wir gern entgegen.
Telefon: 030 / 57 79 94 20


Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft
BIC: BFSWDE33BER
Spendenkonto:
IBAN: DE62100205000003340303
Verwendungszweck: UNDINE
Weitere Auskünfte zu Fragen und Problemen rund um Wohnungs- und Obdachlosigkeit sowie zu Betreuungsmöglichkeiten erhalten Sie u. a. beim AK Wohnungsnot in Berlin www.ak-wohnungsnot.de, E-Mail: mail@ak-wohnungsnot.de



Die Einzigartigkeit von UNDINE besteht darin, dass das Haus keine der sonst üblichen Obdachlosenpensionen ist.
  • Hier hat jede(r) Bewohner(in) eine eigene, vorwiegend aus Spenden der Bevölkerung eingerichtete, kleine Wohnung (ca. 22 m²) mit Küche und Dusche/WC.
  • Die Bewohnerinnen und Bewohner leben nicht isoliert, sondern sind integriert in das Leben im Kiez.
In mühevoller Arbeit und vielen Bauabschnitten entstand aus einem heruntergekommenen, leerstehenden Gebäude ein modernes Haus mit Wohnungen für Menschen unterschiedlicher Generationen, die die Erfahrung von Obdachlosigkeit gemacht haben.
Hier erhalten sie Beratung, Betreuung und Hilfe zur Selbsthilfe. Diese Leistungen können auch in einer eigenen Wohnung, außerhalb von UNDINE, in Anspruch genommen werden.
Seit der Eröffnung des Wohnprojektes im September 1996 begleitet Dagmar Frederic als sehr engagierte Schirmherrin die Entwicklung von UNDINE. Bisher fanden 14 Benefizkonzerte zugunsten von UNDINE statt.

UNDINE-Song MP3 UNDINE hat einen eigenen Song, den Sie auf CD gegen eine Spende erwerben können.
Die Uraufführung dieses Songs, den Gisela Steineckert und Ingo Koster dem Wohnprojekt gewidmet haben, erfolgte durch Dagmar Frederic, Gaby Rückert und Ingo Koster im Adventskonzert anlässlich des 10. Jahrestages von UNDINE am 25.November 2006 im Theater Karlshorst.
Auf der CD sind außerdem noch je ein Lied von Dagmar Frederic und Gaby Rückert zu hören.
Mit dem Erwerb der CD unterstützen Sie unsere Arbeit — Ihnen zur Freude und UNDINE zum Wohl.

Wer kann in UNDINE wohnen?
Frauen und Männer,

  • die in soziale Not geraten sind, Schwierigkeiten bei der Bewältigung des Alltags haben, wohnungslos sind, vor nicht zu verhinderndem Wohnraumverlust stehen oder in unzumutbaren Wohnverhältnissen leben
  • die bereit sind, Hilfe anzunehmen und selbst aktiv an der Veränderung ihrer Lebenssituation mitwirken wollen
  • die in der Lage sind, eine kleine Wohnung eigenverantwortlich zu bewohnen

Was bietet UNDINE?
2 Leistungstypen der Betreuung nach § 67 ff. SGB XII:

  • Betreutes Einzelwohnen — BEW
  • Wohnungserhalt und Wohnungserlangung — WuW

Die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Betreuten von UNDINE erhalten, ausgehend von ihrer individuellen Situation, Beratung und Betreuung bei:

  • der Haushaltsführung und Tagesstrukturierung
  • der Neuordnung der materiellen und finanziellen Situation
  • der Integration in das Erwerbsleben/in eine Ausbildung
  • sozialen und rechtlichen Angelegenheiten
  • dem Umgang mit Ämtern und Behörden
  • der vorbeugenden und begleitenden Gesundheitsfürsorge
  • der allgemeinen Lebensplanung
  • der selbst organisierten Freizeitgestaltung
  • der Erlangung von eigenem Wohnraum nach dem Aufenthalt in UNDINE

Die Bewohner/innen und Betreuten können zahlreiche zusätzliche Angebote nutzen:

  • kulturelle Angebote im Kieztreff UNDINE/im Sozio-kulturellen Zentrum Alt-Lichtenberg
  • Kurse auf verschiedenen Gebieten zur aktiven Freizeitgestaltung
  • ein PC-Kabinet mit Internetanschluss (Teilnahme an Kursen und Einzelnutzung möglich)
  • soziale Dienstleistungen wie Wäscherei, Näh- und Bügelstube, Spendenkammer
  • einen Freizeitraum
  • eine Fach- und Hausbibliothek, einen Video- und TV-Raum
  • die Angebote des UNDINE-Bistros

Das UNDINE-Bistro

Hagenstraße 57, 10365 Berlin
Telefon: 57 79 94 0
Fax: 57 79 94 22
E-Mail: kontakt@sozialwerk-dfb-berlin.de

Wir bieten:

  • von Mo-Fr preiswertes, schmackhaftes und gesundes Mittagessen (vorherige Anmeldung erforderlich)
  • regelmäßige preiswerte Wochenendmenüs für UNDINE- und Kiezbewohner/innen (vorherige Anmeldung erforderlich)
  • im Sommer: Di-Do 13.00—18.00 Uhr Café- und Imbissangebot im UNDINE-Sommergarten
  • Dienstleistungen für die Ausgestaltung persönlicher Feste und Feiern

Gesellschaftliche Gruppen aus dem Stadtteil können Räume für ihre Zusammenkünfte nutzen. In den Abendstunden und am Wochenende können die Räume auch für private Feiern und Feste von Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden.
Auskünfte und Reservierung unter Telefon: 57 79 94 20, Fax: 57 79 94 22
Reservierungsanfrage auch möglich über E-Mail: kontakt@sozialwerk-dfb-berlin.de



Sommerfest Alljährlich feiern die Hausbewohner/innen gemeinsam mit den Bürger/innen im Kiez, mit Vertreter/innen von Ämtern, Behörden und anderen freien Trägern ein großes buntes Sommerfest. Es ist zugleich der Dank an alle Spender und Sponsoren für die Unterstützung der Arbeit des Wohnprojektes UNDINE.
UNDINE-Schirmherrin Dagmar Frederic ist gern gesehener Gast auch zu den Sommerfesten. Schirmherrin Dagmar Frederic

Im bundesweiten Wettbewerb „Soziale Stadt 2006” wurde das Wohnprojekt UNDINE gemeinsam mit dem Sozio-kulturellen Zentrum Alt-Lichtenberg, dem Verein Lichtenberger Hilfe sowie der Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE mbH für ihr soziales Engagement mit einem Preis geehrt.

Insbesondere hat die HOWOGE auf vielfältige Art und Weise die Entstehung und Entwicklung von UNDINE unterstützt. Zwischen dem SOZIALWERK des dfb — dem Träger von UNDINE — und der Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE entwickelten sich im Laufe der Jahre Arbeitsbeziehungen, die wirkungsvoll das Gemeinwesen stärken.


 Drucken « Angebote und Standorte